Mandantenbrief Juni 2012

Bei der steuerlichen Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten gelten ab 2012 neue Grundsätze. Welche das sind, hat die Finanzverwaltung nun in einem aktuellen Schreiben erläutert.
 

Eheleute sollten im Blick haben, dass ein Gemeinschaftskonto zur Schenkungsteuerfalle werden kann. Zahlt nämlich ein Ehegatte hohe Beträge auf ein Gemeinschaftskonto ein, kann dies nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs zu einer steuerpflichtigen Zuwendung an den anderen Ehegatten führen.
 

Vermieter von Ferienwohnungen dürfte eine Entscheidung des Finanzgerichts Niedersachsen interessieren, wonach Verluste trotz vorbehaltener geringer Selbstnutzung typisierend anzuerkennen sind.
 

Für Unternehmer ist es sicherlich gut zu wissen, dass ein (steuermindernder) Investitionsabzugsbetrag auch nach erfolgter Investition geltend gemacht werden kann.
 

Arbeitnehmer haben nach neuer Rechtsauffassung nicht unbedingt eine regelmäßige Arbeitsstätte. Die Finanzverwaltung hat nun Fälle aufgezeigt, in denen die Fahrtkosten steuerzahlerfreundlich nach Dienstreisegrundsätzen geltend gemacht werden können.
 

Aber auch in anderen Bereichen des Steuerrechts haben sich interessante Neuerungen ergeben, die Sie dem Inhaltsverzeichnis des Mandantenbriefes entnehmen können.

weiterlesen...