Mandantenbrief November 2011

Das Steuervereinfachungsgesetz 2011 war in diesem Jahr sicherlich eines der am heißesten diskutierten steuerlichen Maßnahmenpakete. Die nun endgültig beschlossenen Steueränderungen treten zum überwiegenden Teil in 2012 in Kraft. Dies ist Anlass genug, um die wichtigsten Neuerungen im Überblick darzustellen.
 

Für viele Unternehmer steht in den nächsten Wochen wieder die Inventur auf dem Programm. Um den Anforderungen an eine ordnungsmäßige Inventur gerecht zu werden, werden einige grundlegende Hinweise zur Planung und Umsetzung der Inventur vorgestellt.
 

Für Unternehmer ist es darüber hinaus interessant zu wissen, dass die Einführung der elektronischen Übermittlung von Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen faktisch verschoben ist. Aus dem endgültigen Anwendungsschreiben des Bundesfinanzministeriums geht nämlich hervor, dass der Jahresabschluss erstmals für das Wirtschaftsjahr 2013 - also regelmäßig im Jahr 2014 - elektronisch übermittelt werden muss.
 

Arbeitnehmer dürfte ein steuerzahlerfreundliches Urteil des Bundesfinanzhofs interessieren, wonach doppelte Mietzahlungen infolge eines Umzugs beruflich veranlasst und somit in voller Höhe als Werbungskosten abziehbar sein können.
 

Aber auch in anderen Bereichen des Steuerrechts haben sich interessante Neuerungen ergeben, die Sie dem Inhaltsverzeichnis des Mandantenbriefes entnehmen können.

weiterlesen...