Mandantenbrief September 2011

Steuerpflichtige, die sich als Übungsleiter engagieren, können Verluste aus einer nebenberuflichen Übungsleitertätigkeit auch dann steuermindernd geltend machen, wenn die Einnahmen unterhalb des Übungsleiterfreibetrags liegen.
 

Kapitalanleger, die mit dem Gedanken spielen, eine Lebensversicherung abzuschließen, sollten mit dem Abschluss nicht mehr allzu lange warten. Denn bei einem Vertragsabschluss ab 2012 müssen Nachteile in Kauf genommen werden.
 

Unternehmer dürfte interessieren, dass die Einführung der elektronischen Bilanz vermutlich erneut um ein Jahr verschoben wird. Aus einem überarbeiteten Entwurf des Bundesfinanzministeriums geht nämlich hervor, dass es nicht beanstandet werden soll, wenn Jahresabschlüsse zum 31.12.2012 noch in Papierform beim Finanzamt eingereicht werden.
 

Für Arbeitgeber ist es wichtig zu wissen, dass das ELENA-Verfahren eingestellt wird. In Kürze soll ein Entwurf für ein Aufhebungsgesetz vorgelegt werden.
 

Existenzgründer sollten beachten, dass beim Gründungszuschuss einige gravierende Einschnitte geplant sind. Nach derzeitigem Fahrplan sollen die Änderungen bereits zum 1.11.2011 in Kraft treten. Um noch unter die alte Regelung zu fallen, sollten Existenzgründer ihre Gründungspläne also rechtzeitig umsetzen.
 

Für Arbeitgeber sind nachfolgend einige praxisrelevante Informationen zum geplanten Sozialausgleich 2012 aufgeführt, dessen Durchführung zahlreiche zusätzliche Pflichten mit sich bringen wird.
 

Aber auch in anderen Bereichen des Steuerrechts haben sich interessante Neuerungen ergeben, die Sie dem Inhaltsverzeichnis des Mandantenbriefes entnehmen können.

weiterlesen...